Dienstag, 4. Dezember 2012

Endlich neues Blogdesign!

Hey Freunde,

es ist endlich passiert und ich habe mir die Mühe gemacht etwas an meinem Blogdesign zu ändern. Jetzt habe ich endlich eine Sidebar, in der ich Bloglovin und Instagram einbinden kann! *__*

Ich bin schon echt glücklich, auch wenn ich den Header immernoch nicht gut finde. Aber immerhin besser als der gesamte Look zuvor. Jetzt ist alles auch etwas heller, was mir gut gefällt. Ich suche aber dennoch nach etwas ungezwungenerem.
 Heute habe ich gute Tips bezüglich meines Blogs bekommen und will versuchen einiges davon umzusetzen. Aber ich denke, dass es jetzt schon etwas übersichtlicher geworden ist.

Damit der Blog heute nicht nur das neue Layout zu verkünden hat, erzähle ich euch noch von meinen kleinen Erfolgen der letzten Tage. Ich habe nämlich endlich mein Jahr 2013 gefüllt bekommen. Und... ich habe mich nun für einen Studiengang entschieden! Und das soll mal etwas heißen. Jedenfalls schlafe ich nun schon viel besser und folge auch etwas stringenter einer Linie.

Am 27. Dezember beginnt im Schauspielhaus meine neue Produktion "Lohengrin: Unterwegs mit Schwan!" - eine Kinderproduktion. Ich freue mich auf die Kostüme, denn die sind bei jungen Produktionen oft total verrückt und ausgefallen. Andererseits habe ich noch nie im jungen Schauspielhaus gearbeitet und habe schon einige unangenehme Dinge über die Infrastruktur vernommen.

Wie gehen wir mit den Idealen, den Werten vorangegangener Generationen um? Einfach als Ritual übernehmen? Oder kritisch hinterfragen und selbst neu aneignen?
Katrin Lange

Danach *trommelwirbel* habe ich mich nun um ein 4-monatiges Praktikum im Journalismus bemüht. Ich werde bei den Ruhrnachrichten für unsere Lokalzeitung ein Praktikum ableisten und freue mich schon sehr darauf. Denn so wie es jetzt aussieht, darf ich wirklich viel selbst schreiben. Bezüglich meines Posts über Nebenjobs kann ich mich schon freuen, denn ich kann ab sofort als freie Mitarbeiterin für die Zeitung schreiben. :D Das ganze wird mit einer kleinen Pauschale abgegolten und ist meiner Meinung nach ein angenehmer Nebenjob.

Es ist schon lange ein Gedanke gewesen das ganze Geschreibe wenigstens einmal im beruflichen Kontext auszutesten um entweder mit der Idee abzuschließen, oder vielleicht ein neues Ziel anzustreben. Denn so schlecht der Arbeitsmarkt im Journalismus auch aussehen mag - im Theater sieht es kaum besser aus. Ich wage sogar zu behaupten, dass ersteres um einiges lukrativer ist..

Der Spass fängt für mich am 01.05.2013 an und endet am 08.09.2013. Im Oktober beginnt dann mein angestrebtes Studium der Medien- und Kulturwissenschaften. Alternativ bleibt es weiterhin auch bei dem Wunsch Komparatistik und Theaterwissenschaften zu studieren. Es interessiert mich auch die Öffentlichkeitsarbeit in Kulturbetrieben und somit halte ich mir mit dem ersten Studiengang noch einiges offen. Mal schauen. Ich kann es jedenfalls kaum noch erwarten endlich wieder in die Bücher zu schauen und mein Hirn mit etwas anderem zu füllen, als Stress.

So und damit ihr auch etwas zu schauen habt, beende ich den Post mit Bildern und dem Trailer meiner letzten Produktion "Die Macht der Finsternis" von Tolstoi. :) Viel Spass!

Bühnenbild 






 



Photobucket

Kommentare:

  1. Zum Layout hab ich ja schon gesagt, dass ichs mag. :3

    Ich teste ja auch gerade so das "Journalistendasein" mit meinem Praktikum aus. Eigentlich hab ich das immer für mich ausgeschlossen. Aber ich merke, dass es mir eben doch irgendwie liegt und Spaß macht. Und so furchtbar schlimm sieht der Arbeitsmarkt in der Branche gar nicht aus. Zumindest, wenn man nach Jobs in Onlineredaktionen schaut. Also bin ich da mal offen und schau, was auf mich zukommt.

    Medien- und Kulturwissenschaft ist sicher toll! Ich hatte auch die Wahl zwischen Medienwissenschaft und Medienmanagement. Wo studierst du das dann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :D Das freut mich natürlich!

      Arbeitest du denn gerade demnach in einer Onlineredaktion, oder im Print? Ich habe früher die Schülerzeitung unserer Schule betreut, aber danach war's das dann auch mit dem schreiben. Schade eigentlich - ich schau mal, wie es mir jetzt so gefällt.

      Medien- und Kulturwissenschaft könnte ich direkt in der Uni Düsseldorf studieren. Das wäre mir am gelegensten :P Also einfach mal Daumen drücken, dass ich einen Platz bekomme mit meinen 12 Wartesemestern haha :D

      Löschen
    2. Jap, bin jetzt seit August in einer Onlineredaktion. Mehr als Schülerzeitung hab ich vorher auch nie gemacht, aber es klappt ganz gut bisher! :D

      Oh, dann drück ich die Daumen! (Dauert ja nochn bisschen)

      Löschen
  2. Ist das nur bei mir so oder ist die Schrift nicht gut lesbar? :O

    LG Mika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Du hast recht - sie ist definitiv etwas schwieriger zu lesen, als meine Schriftart zuvor. Ich hatte die Schrift allerdings nicht auf komplett schwarz gestellt, vielleicht ist es jetzt schon einen deut besser. Die Schrift gefällt mir so zum Design einfach etwas besser. Ich hoffe es stört dich nicht zu arg.

      GLG,
      Kaddi

      Löschen
    2. Ne, jetzt gehts :)
      Gestern war die so komisch gestrichelt, da konnte ich fast nichts lesen :)
      Was auch immer du getan hast, jetzt is wieder lesbar :D

      LG Mika

      Löschen
  3. Oh dankeschön :)))

    Wir haben Tifi keine Windel angezogen..sie würde total durchdrehen mit ner Windel und wir wollen ihr die Möglichkeit geben sich selbst sauber zu lecken.
    Das klappt auch super. Sobald sie einen Tropfen verliert leckt sie ihn weg. Wir haben über all Hundedecken und alte Handtücher liegen und müssen natürlich etwas mehr putzen als sonst, aber das ist schon okay :)

    LG

    AntwortenLöschen